Einkaufen II

Gestern war der Tag der schreienden Säuglinge. Nicht hier, zum Glück, sondern „in der Stadt“, wie man so schön sagt. Bei Alnatura brüllte sich ein vielleicht fünf Wochen altes Kind die Seele aus dem Leib, während die Mutter sich in aller Ruhe durchs Bio-Lebensmittel- und Körperpflegeprogramm stöberte. Auf der Wilmersdorfer Straße ignorierten zwei Mütter ihre zeitgleich brüllenden Babys, und ein Vater in der Schillerstraße schien gar nicht mitzubekommen, dass sein Kind verzweifelt weinte. Was ist los mit den Leuten? Wie entfremdet von sich selbst muss man sein, um den Instinkt, sich um ein schreiendes Baby zu kümmern, so völlig unterdrücken zu können? Ich verstehe es nicht. Und es macht mich wütend und traurig.

 

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s